Weltneuheit Klöber Klimastuhl

Weltneuheit Klöber Klimastuhl

 

Weltneuheit für das Sitzen am Arbeitsplatz

 

Das Raumklima ist eine der häufigsten Beschwerdeursachen im Büro. Die Möglichkeit, die richtige Temperatur selbst zu bestimmen, ist eine wichtige Voraussetzung dafür, sich am Arbeitsplatz wohlzufühlen und produktiv zu arbeiten. Wissenschaftliche Studien haben den Zusammenhang zwischen thermischer Behaglichkeit und Produktivität eindeutig bewiesen.

 

„Mir ist zu warm“ – „mir ist zu kalt“ – gibt es das Wohlfühlklima für alle am Arbeitsplatz?

 

Der einzigartige Klimastuhl von Klöber löst das Problem unterschiedlicher Temperaturempfindungen am Arbeitsplatz und ermöglicht die individuelle Regulierung und Anpassung der Temperatur. Ganz einfach. Beim Sitzen.

 

Der Klöber Klimastuhl sorgt mit der Möglichkeit einer individuellen Wohlfühltemperatur für Wohlbefinden, verbessert den Komfort, steigert die Produktivität, senkt die Fehlerquote und sorgt durch mögliche Energieeinsparung für eine gute Ökobilanz im Unternehmen.

 

Wir laden Sie gerne zum Probesitzen in unsere Ausstellung ein. Nehmen Sie Platz und lassen Sie sich begeistern. Gerne senden wir Ihnen auch aussagekräftiges Prospektmaterial zu. Wir freuen uns auf Ihen Anruf.

Klöber Klimastuhl jetzt Video ansehen

Febrü Places

Febrü Places

 

Places - variables Loungemöbelprogramm

 

Bei „Places“ ist der Name Programm. Denn die Loungegruppe schafft Rückzugsorte: zum Kraft tanken, Ideen sammeln, für kurze Besprechungen oder intensives Brainstorming. Dabei ermöglicht die modulare Struktur, dass sich die Wohlfühlzonen beliebig einsetzen, kombinieren und verändern lassen.

 

Neue Spielräume – nicht nur für schöpferische Pausen


Die Flexibilität, mit der auf veränderte Strukturen und neue Ideen in bestehenden Bürowelten reagiert werden kann, stand bei der Entwicklung von „Places“ ganz vorn im Pflichtenheft. Das Resultat ist eine Loungegruppe, die sich situativ dem jeweiligen Bedarf anpasst. Klein oder groß, niedrig oder hoch, linear oder gerundet, mehrfarbig oder uni, gleichbleibend oder immer wieder anders lädt „Places“ zum Arbeiten, Besprechen und Entspannen ein. Mehr noch: Die Loungegruppe kann als Insel im Raum oder dezent in der Ecke stehen, fungiert als Raumteiler oder verbindendes Element zwischen Arbeitsbereichen und zeigt im Empfangsbereich, das Warten schön sein kann. Mit seiner modularen Struktur und quadratischen Grundform von 80 x 80 Zentimetern lässt sich „Places“ überall einsetzen. Es können sowohl freistehende als auch modulare Verbindungen geplant werden.

 

Die zum Programm gehörenden Formen, Farben und Dekore wie zum Beispiel „Trend“ und „Trend nature“ ermöglichen zusätzlichen gestalterischen Spielraum. Kommunikationsmodule für Strom, Daten- und Netzwerkverbindungen sowie Tischplatten, Bücher- und Pflanzboxen bieten Funktionen, wo sie gebraucht werden. Für eine effektive akustische Abschirmung sorgen Zwischenwände oder das eingesetzte Mobiliar selbst, wie zum Beispiel auch die üppigen Ohrensessel.

Febrü: Die neuen Trend-Dekore

 

New Look by Febrü

Die neuen Dekore: Trend und Trend nature

 

Klassisches Büro-Grau ist out; moderne Bürowelten bieten Wohlfühlatmosphäre, in der sich Kreativität entfalten kann. Dabei ist der Einfluss von Oberflächentrends auf Büromöbel unverkennbar. Durch den Wechsel von Farben und Oberflächen entsteht eine Dynamik, die die Produktivität positiv beeinflusst. Mit neuen Trend Dekoren greift Febrü die Entwicklung auf. Die optischen und haptischen Qualitäten sind prädestiniert, das „Büro von der Stange“ zu verdrängen.

 

Das neue Standard Dekor heißt „Akazie“. Es setzt harmonische Akzente, wo eine zeitlose Einrichtungsphilosophie die Richtung vorgibt. In Verbindung mit Unidekoren ergeben sich spannende Kombinationen.

 

In Farbe und Struktur ganz dicht an der Natur betonen die „Trend nature“ Dekore den Charakter von Mobiliar und Räumen. Bei den Dekoren „Räuchereiche“ und „Eiche Montana“ verläuft die markante Tiefenstruktur synchron zum Maserungsbild und verleiht der Oberfläche Tiefe und Authentizität.

 

Viele kreative Möglichkeiten eröffnen die „Trend“ Dekore. In dieser Kollektion dominieren Farben, urbane Optiken und angesagte Looks. Schalbrettbeton und Sichtbeton Dekor sind den Originalen zum Verwechseln ähnlich. Moderne Gestaltungsperspektiven zeigt das Dekor „Quarzeiche Sägeschnitt“ besonders im Mix mit Weiß auf. Zum Kupfertrend passt „Rost Havanna“, wobei irisierende Reflexe für Tiefe sorgen. Mit den Farben Olivgrün, Safrangelb, Burgundrot und Taubenblau entstehen komplementäre Kontraste, die Büromöbel und Räume effektvoll zur Geltung bringen.

zu den neuen Dekoren

 

Febrü Fashion

Febrü Fashion

 

Individualität im Büro bekommt einen neuen Namen: Febrü Fashion. Das neue Label verbindet Design, Attraktivität und Wohlbefinden. Febrü Fashion erweitert die Möglichkeiten der individuellen Bürogestaltung und setzt neue Akzente und Maßstäbe im Raum. Mit Fashion print und Fashion green lässt sich ein einmaliges Ambiente kreieren und die Einrichtung nach ganz eigenen Vorstellungen gestalten.

 

Fashion print

 

Mit „Fashion print“ kann jedes Design, jedes Muster, jede Farbe, jeder Look auf die Materialien Holz, Glas, Metall und Stoff aufgebracht werden. Tischplatten, Schrankfronten, Rückwände, Wangen und Jalousien erhalten eine individuelle Optik. Eine Landkarte oder ein trendiger Look auf der Schrankwand, ein Stadtplan auf dem Konferenztisch, spannende Texturen inklusive Logo im Empfangsbereich bis hin zu wolkigem Winterhimmel oder dem farbenfrohen Herbstwald sind nur ein Auszug aus realisierbaren Themenwelten, die eine loungige Arbeitsatmosphäre erzeugen.

 

Fashion green

 

„Fashion green“ bricht die Grenze zwischen sachlicher Bürogestaltung und gemütlicher Wohnatmosphäre auf. Schilfgras strukturiert Räume. Rasen als Wandbild oder auf Schränken unterstützt den Wohlfühlcharakter und fungiert zudem als interessanter Hingucker. Alle Pflanzen sind absolut pflegeleicht, denn sie sind aus Kunststoff. Optisch und haptisch wirken sie täuschend echt.

 

Quelle: Febrü Büromöbel GmbH, Homepage - Produktbeschreibung

zu Februe Fashion

Waldmann Arbeitsplatzleuchte PARA.MI

Waldmann Arbeitsplatzleuchte PARA.MI

 

Eine Leuchte, viele Optionen: Mit frei kombinierbaren Grundformen und Farben sorgt PARA.MI für optimales Licht und größtmögliche Individualität im Büro.

 

Neben Form- und Farbvielfalt überzeugt PARA.MI auch mit viel praktischer Funktionalität: Der Leuchtenkopf ist dreh- und schwenkbar. Die markanten selbsthemmenden Gelenke sind stufenlos abwinkelbar und gänzlich wartungsfrei.

 

Der Lebensraum Büro ist heute geprägt durch Flexibilität, Mobilität und neue Technologien. Adäquate Lichtkonzepte müssen daher Lösungen für unterschiedliche Zonen und Bereiche bieten – abgestimmt auf Arbeitsinhalte, Tätigkeitsprofile und die persönlichen Bedürfnisse der Nutzer.

 

PARA.MI setzt neue Maßstäbe in Sachen Individualität auf dem Schreibtisch: Die Arbeitsplatzleuchte lässt sich nach Lust und Laune aus Einzelelementen und Farben zu einem individuellen Ganzen kombinieren. Runder oder eckiger Leuchtenkopf, einfach oder doppelt verstellbarer Arm, runder oder eckiger Fuß bzw. Anbindungsmöglichkeit am Möbelsystem, kombiniert mit hochwertigen Oberflächen: Mit PARA.MI sind persönlichen Gestaltungsmöglichkeiten und Anpassungen an das moderne Büroumfeld keine Grenzen gesetzt. Einen besonderen Akzent im ansonsten zurückhaltenden Design setzen die charakteristischen Gelenke: Wartungsfrei und selbsthemmend, erlauben sie ein Höchstmaß an Einstellmöglichkeiten.

 

Ein lichtstarkes LED- Modul erzeugt ein homogenes, großflächiges Arbeitslicht. Entblendet wird das neutrale Licht durch einen speziell entwickelten Reflektor. Mit nur 8 W installiertem Verbrauch ist PARA.MI ganz nebenbei eine hervorragende Energiesparmaßnahme.

 

Eigenschaften:

  • Lichtstarkes LED-Modul in verschiedenen Lichtfarben erzeugt ein homogenes, großflächiges Arbeitslicht mit einer maximalen Leistungsaufnahme von nur 8 W
  • Speziell entwickelter Reflektor für blendfreies Arbeiten
  • Schalten und Dimmen mit Memory-Funktion über leicht erreichbare Bedientaste im Leuchtenkopf
  • Abschaltautomatik und Einschaltverhalten einstellbar
  • Flexible Anbindungsmöglichkeiten an Möbelsysteme
  • Doppelt verstellbarer Arm für einen großen Aktionsradius

Waldmann Stehleuchte LAVIGO

Waldmann Stehleuchte LAVIGO

 

Minimalistische Formensprache, maximale Funktionalität. So sorgt LAVIGO für perfektes, effizientes Licht am Arbeitsplatz.

 

Es sind die einfachen Formen, die alle Moden überstehen und auch morgen noch Gültigkeit besitzen. Deshalb beschränkt sich die Formgebung der LED-Stehleuchte LAVIGO konsequent auf das Rechteck.

 

Entworfen von STRUCTURELAB Architekten Düsseldorf, verbindet LAVIGO klassisches Design mit innovativer Technologie. Der flache Leuchtenkopf mit der horizontalen Gestaltungsfuge vermittelt Eleganz und Leichtigkeit. Die klare, reduzierte Formgebung verleiht der Leuchte ein homogenes Gesamtbild. Das macht LAVIGO kompatibel zu einer Vielzahl von Möbelsystemen und zur idealen Leuchte für das moderne Büro.

 

In drei Leistungsklassen und verschiedenen Anbindungs- und Modellvarianten lieferbar, lassen sich mit LAVIGO unterschiedliche Planungs- und Arbeitsplatzanforderungen erfüllen. Die integrierbare PULSE Tageslicht- und Präsenzsensorik stellt einen optimierten Energieverbrauch sicher. Optional ermöglicht PULSE TALK die drahtlose Kommunikation zwischen mehreren Leuchten und verhindert so die Bildung von Lichtinseln. Die biodynamische Ausführung PULSE VTL simuliert das natürliche Tageslicht im Raum und wirkt somit positiv auf den Menschen.

 

Die unterschiedlichen Lichtmanagementsysteme (PULSE) werden Ihnen im aktuellen Produktprospekt genauer erklärt, dieses können Sie sich ganz unten auf dieser Seite herunterladen.

Eigenschaften:

  • Leistungsstufe für höchste lichttechnische Anforderungen
  • Optimiertes Verhältnis von Direkt- und Indirektlicht für eine normgerechte, gleichmäßige Ausleuchtung großer Lichtberechnungsflächen, ideal für z.B. Schreibtischfläche eines Doppelarbeitsplatzes
  • Maximale Energieeffizienz durch Verwendung neuester LED Technologie
  • Entblendung mit lichtverstärkenden CDP Mikroprismen inkl. Light Forming Technologie
  • Leicht erreichbares, multifunktionales Bedienteil
  • Geschlossener Leuchtenkopf mit Abdeckung
  • Zukunftsicher durch LED-Light-Engines gemäß Zhaga-Standard
  • Großer Fußplattenausschnitt für eine optimale Positionierung am Arbeitsplatz
  • Getrenntes Schalten und Dimmen von Direkt- und Indirektlicht

Assmann Docking System "Applica"

Assmann Docking System

 

Applica - Intelligente Arbeitsplatzvernetzung

 

Das innovative Docking System Applica stellt dem Nutzer alle Funktionen einer Kommunikationszentrale am Arbeitsplatz zur Verfügung. Als tragendes Element am Schreibtisch nimmt das System die Strom- und Datenleitungen über Bodentanks oder Deckenzuführungen auf und verteilt sie auf bis zu neun individuell belegbare Außenanschlüsse für mobile Endgeräte.

 

Darüber hinaus kann Applica wichtige Funktionen der Raum- bzw. Flächeninfrastruktur übernehmen. Sowohl die optimale Ausleuchtung von Arbeitsplätzen als auch die Zonierung von Arbeitsbereichen lässt sich mit dem Docking System effektiv lösen. Die klare Formensprache der beiden Designvarianten mit rundem und eckigem Rahmenprofil unterstreicht den Anspruch an moderne Arbeitsumgebungen, alle Möglichkeiten der Kommunikationstechnik intelligent in ein Wohlfühlambiente im Büro zu integrieren.

 

Leistungsmerkmale:

  • Integratives Docking System am Schreibtisch.
  • Optimale Verbindung für Datennetzwerk und Stromversorgung.
  • Kultiviertes Kabelmanagement.
  • Aufgeräumt verdeckte Verlegung.
  • Individuelle Anschlussmöglichkeiten.
  • Arbeitsplatzorganisation in 3. Ebene.
  • Monitor- und Tablet-Halter, Leuchtenintegration und Ablageflächen optional verfügbar.
  • Visuelle und optional akustische Schirmung von Arbeitsplatzkonfigurationen.
  • Variabel in Form und Farbe.

wiesner hager "Element"

wiesner hager

 

Wohnzimmer, Marktplatz oder Lounge? Die Mittelzone ist Treffpunkt und Ruhepol zugleich. Das modulare Polstermöbelprogramm element wurde speziell für Mittelzonen in Open-Space-Büros entwickelt.

 

Die Rückenelemente lassen sich einzeln – und unterschiedlich kombiniert – vertikal aufeinander stecken. Die Höhe des Polstermöbels bestimmt den Grad der visuellen und akustischen Abschirmung. Räumlich lässt sich element vom Einzelsofa bis zu großen Konfigurationen gruppieren. Damit eignet sich das Polstermöbel besonders für neue Formen der Kommunikation, als Rückzugsort oder als temporärer Arbeitsplatz.